♡ Ich liebe essbare Blüten  ♡


 Seit vielen Jahren gehört der Anbau von essbaren Blüten ebenfalls zu meiner Passion.

 

Für mich gibt es nichts schöneres, als ein mit liebe gekochtes Essen mit essbaren Blüten und Blättern zu verschönern und zu verzaubern. Auch Getränke können Sie mit Blüten wunderschön anrichten.

 

<--    Hier einige Beispiele.

Die meisten Rezepte finden Sie unter hier

Download
Liste essbarer Blüten.pdf
Adobe Acrobat Dokument 138.4 KB

 

Allerdings sollte man bei der Zubereitung, der die in der Küche verwendeten Blüten zwingend darauf achten, dass sie nicht mit Pflanzenschutzmitteln oder Chemikalien in Berührung kamen. Herkömmliche Pflanzen, die Sie im Blumengeschäft bekommen eignen sich nicht zum Verzehr. 

 

Hin und wieder bekommen Sie sogar im gut sortierten Supermärkten oder Gemüsegeschäften essbare Blüten, wie z.B. Hornveilchen oder Kapuzinerkresse. Aber letztendlich empfehle ich Ihnen, die gewünschten "Blüten" im eigenen Garten oder Strohballengarten anzubauen. 

 

Bitte beachten Sie auch, dass Blüten Inhaltsstoffe haben, die bei manchen Menschen allergische Reaktionen auslösen könnten. Daher ist es empfehlenswert Pollen tragende Pflanzenteile, die Stempel und Staubgefäße zu entfernen. 


Wer seine "Blüten" selber anbauen möchte, sollte Saatgut oder Jungpflanzen ausschließlich von Bio-Anbietern  kaufen.  

Auch bei Wildkräutern verhält es sich ähnlich. Bitte unbedingt darauf achten, dass Sie Blütenpwürde flanzen nicht von viel befahrenen Strassen ernten. Die Pflanzen sind dort einer großen Feinstaub- und Schadstoffbelastung ausgesetzt. Auch rate ich Ihnen, das Sammeln an Wanderwegen zu meiden, weil Sie sonst Gefahr laufen sich Blüten mit heimzunehmen, die eine Begegnung mit Hunden der sonstigen unangenehmen Hinterlassenschaften hatten.

 

Zudem sollten Sie sich mit Wildpflanzen sehr gut auskennen, da es sehr große Verwechslungen geben kann, z. B. Bärlauch und Maiglöckchen.

 

 

Daher: Im Zweifelsfall bitte immer auf auf Blüten und Wildkräuter verzichten!